Skip to main content
Schauen Sie sich unseren Geschenkführer an!
Kostenloser Versand über €39

Tipps – Joggen mit Ihrem Baby

Sieben Tipps für das Laufen mit einem Jogging-Buggy

 

1. Besorgen Sie sich die richtige Ausrüstung zum Joggen mit Baby

Alleine Laufen ist einfach – man braucht nichts weiter als ein Paar Schuhe! Aber wenn Sie mit Ihrem Baby joggen möchten, brauchen Sie Spezialausrüstung. Ein Jogging-Buggy ist auf Schnelligkeit und Sicherheit ausgerichtet, ganz gleich ob Sie ein Hochleistungsmodell für ambitionierte Läufer oder einen manövrierfähigeren Allrounder für die städtische Umgebung bevorzugen.

2. Sie können einen Jogging-Buggy ab sechs Monaten verwenden

Ab wann dürfen Sie mit Ihrem Baby joggen? Die meisten Experten sind sich einig, dass Sie warten sollten, bis das Baby mindestens sechs Monate alt ist. Der Grund dafür: die meisten Babys können ihren Kopf bis zu diesem Alter nicht eigenständig gerade halten. Natürlich können Sie einen Jogging-Buggy kaufen und ihn von Geburt an verwenden – beschränken Sie sich die ersten sechs Monate einfach auf Spaziergänge!

3. Bei guten Jogging-Buggys steht die Sicherheit an erster Stelle

Geben Sie sich beim Design, der Flexibilität, Sicherheit und Qualität nur mit dem allerhöchsten Standard zufrieden. Mit einem Baby draußen zu joggen ist etwas völlig anderes als ein Stadtspaziergang – und Ihr Jogging-Buggy sollte dem gewachsen sein. Suchen Sie nach Merkmalen wie einem 5-Punkt-Sicherheitsgurt und einer integrierten Handbremse.

4. Das richtige Timing sorgt für ein glückliches Baby

Timing ist alles. Stellen Sie es sich als einfache Gleichung vor: glückliches Elternteil + glückliches Baby = großartiger Lauf. Natürlich ist das leichter gesagt als getan! Bereiten Sie sich jedenfalls vor und bleiben Sie flexibel. Bei jüngeren Kindern müssen Sie Ihre Pläne möglicherweise an die Launen des Kindes anpassen. Versuchen Sie, Kleinkinder in den Lauf einzubinden. Nicht vergessen: Nehmen Sie Wasser, Snacks, Windeln und auch sonst alles mit. Sie werden es brauchen!

5. Überprüfen Sie das Wetter, bevor Sie mit Ihrem Baby joggen

Denken Sie an Ihren kleinen Passagier! Achten Sie darauf, dass es im Kinderwagen nicht zu heiß oder kalt ist. Ein verstellbares Verdeck erhöht den Schutz – wählen Sie eines mit Sichtfenster, damit Sie Ihr Kind sehen können.

6. Entdecken Sie Ihre Umgebung mit einem Buggy für jeden Untergrund

Machen Sie Ihren Lauf zum Abenteuer und finden Sie neue Wege! In einem Jogging-Buggy mit großen Rädern und Federung ist Ihr Kind komfortabel unterwegs. Das bedeutet längere und schnellere Läufe für Sie – und eine bessere Zeit für Ihr Kind!

7. Worauf soll ich beim Laufen mit einem Jogging-Buggy achten?

Zuallererst: Seien Sie flexibel. Akzeptieren Sie, dass jeder Lauf ein guter Lauf ist, und dass sich Ihre Pläne höchstwahrscheinlich ändern werden. Es mag vielleicht nicht der geplante Fünf-Kilometer-Lauf werden, aber zwei Kilometer sind viel besser als gar nichts, oder? Zweitens: Gehen Sie es am Anfang langsam an. Sie werden etwas Zeit brauchen, um sich an die neue Herausforderung zu gewöhnen. Selbst ein leichter Jogging-Buggy kann ganz schön schwer werden, wenn es aufwärts geht!

Verwandte Artikel

Finden Sie Antworten auf Ihre Fragen

Häufig gestellte Fragen zu Kinderwagen

So finden Sie den besten Jogging-Buggy für sich und Ihr Kind

Eine Kaufhilfe für die Auswahl des passenden Jogging-Buggys für Sie und Ihre Familie