• In Kürze erhältlich – der Thule Shine Stadtbuggy!
Tipps

Zelten mit dem Fahrrad – Tipps für Einsteiger

Bikepacking ist eine großartige Möglichkeit, neue Orte zu entdecken. Fahrrad beladen und los geht's – mit diesen Tipps für den Campingtrip!

Das Zelten mit dem Fahrrad ist eine tolle Art, unterwegs zu sein – für Einsteiger genauso wie für Profis. Sie können nicht nur all Ihre Ausrüstung aufs Fahrrad packen, sodass Sie nichts tragen müssen, auf zwei Rädern können Sie auch weitere Distanzen zurücklegen als zu Fuß. Das heißt, Sie können leicht von einem Ort zum anderen reisen und auf Ihrem Campingtrip mehr Reiseziele besuchen.

Ihr Fahrrad effizient zu beladen und die richtige Ausrüstung mitzunehmen ist für einen reibungslosen Ausflug ausschlaggebend. Hier sind ein paar Tipps und Tricks für das Zelten mit dem Fahrrad. Wir haben auch die Familie Olars interviewt, eine Familie von Abenteurern im Norden Schwedens und Verfasser des Blogs Aktivt Familjeliv. Sie verraten ihre Tipps für das Radfahren mit Kindern.


In diesem Artikel:


Was ist Zelten mit dem Fahrrad genau?

Bikepacking ist ein Campingtrip mit Zelt und Fahrrad. Im Allgemeinen radelt man dabei von einem Reiseziel zum nächsten. Aber Sie können auch an einen einzigen Ort fahren und dort für eine längere Zeit Ihr Lager aufschlagen.


Warum soll ich das Fahrrad zum Zelten mitnehmen:

  1. Sie können weitere Strecken zurücklegen als zu Fuß. Das heißt, Sie können in abgelegeneren Gegenden zelten oder von einem Ort zum nächsten reisen und an Orten zelten, die weit auseinander liegen.
  2. Das Fahrrad trägt die Campingausrüstung für Sie. Mit dem richtigen Fahrradzubehör lässt sich alles einfach transportieren.
  3. Sobald Sie das Zeltlager eingerichtet haben, können Sie mit den Fahrrädern die neue Umgebung erkunden.
  4. Ihre Kinder können Sie in einem Fahrradkindersitz oder einem Fahrradanhänger mitnehmen.

So packen Sie Ihr Fahrrad fürs Zelten:

Mit dem passenden Fahrradzubehör hat Ihre gesamte Campingausrüstung problemlos auf einem Fahrrad Platz. Wie also maximieren Sie den Platz auf Ihrem Fahrrad? Hier sind ein paar Zubehörteile und Ideen fürs Packen:


Gepäckträger: Schnallen Sie den Schlafsack oder das Zelt auf den Gepäckträger und befestigen Sie Packtaschen an den Seiten.

Wenn Sie sowohl vorne als auch hinten am Fahrrad Gepäckträger montieren, können Sie vier Packtaschen transportieren und sowohl ein Zelt als auch einen Schlafsack befestigen. Selbst wenn Ihr Fahrrad über keinen Gepäckträger verfügt, können Sie zum Beispiel den Thule Tour Rack montieren, der auf viele verschiedene Fahrräder passt.


Packtaschen: für Ihre Kleider, Nahrungsmittel und Kochausrüstung.

Packtaschen lassen sich seitlich am Gepäckträger befestigen. Sie können Ihr Fahrrad mit zwei großen Taschen hinten und vielleicht sogar zwei kleineren vorne ausstatten. Die Thule Shield Panniers sind wasserdicht und mit Fächern für kleinere Gegenstände ausgestattet.


Lenkertasche: für den Geldbeutel, die Regenjacke und andere kleine Helfer.

Lenkertaschen lassen sich am Lenker befestigen. So haben Sie alles Wichtige immer schnell zur Hand. Sie eignen sich perfekt für die Aufbewahrung vom Geldbeutel, Karten oder einer Regenjacke, falls das Wetter umschlägt.


Satteltaschen: für Fahrradwerkzeug.

Der Albtraum jedes Bikepackers ist ein platter Reifen. Deshalb ist es wichtig, Werkzeuge dabei zu haben. Eine Satteltasche befindet sich direkt unter dem Sattel und ist ein praktischer Aufbewahrungsort für ein Multi-Werkzeug, eine Fahrradpumpe und einen Schlauch für den Notfall.


Trinkblasenrucksack oder Hüfttasche: für Wasser, kleinere Utensilien und Snacks.

Am besten trägt man nichts allzu Schweres auf dem Rücken. Trinkblasenrucksäcke sind leichte, kleine Rucksäcke, die Sie unterwegs mit Wasser versorgen und einfachen Zugang zu dringend benötigen Snacks bieten!

 

(Packen Sie den Schlafsack auf den hinteren Gepäckträger und das Zelt auf den vorderen Gepäckträger. Mit vier Packtaschen, einer Lenkertasche, einer Satteltasche und einem Fahrradrucksack steht Ihnen jede Menge Platz zur Verfügung!

 


Reisetasche oder Rucksack: für Schlafsack, Kleidung, Lebensmittel und andere Campingausrüstung.

Eine unkonventionellere Packmethode ist das Befestigen einer Reisetasche oder eines Wanderrucksacks mittels Gummiseilen am Gepäckträger. Dies ist zwar nicht die Methode erfahrener Mountainbiker, aber es ist eine einfache Lösung, wenn Sie zum ersten Mal mit dem Fahrrad zelten und eine Reisetasche oder einen Rucksack zur Hand haben.


Packtipps:

  • Vergewissern Sie sich, dass das Gewicht gleichmäßig auf Vorder- und Hinterrad des Fahrrads verteilt ist.
  • Legen Sie die schwersten Gepäckstücke unten in die Tasche.
  • Weniger ist mehr! Kompakte Handtücher, Schlafsäcke und Zelte sind ideal für das Zelten mit dem Fahrrad.
  • Versuchen Sie, Ihr Gepäck zu reduzieren. Sie werden es nie bereuen, weniger tragen zu müssen – das Mitschleppen von drei Paar Schuhen hingegen schon!

Ausrüstungsliste für das Zelten mit dem Fahrrad:

  • Fahrradtasche
  • Lenkertasche für mehr Stauraum am Fahrrad
  • GPS oder Karte
  • Smartphone-Halter fürs Fahrrad
  • Leichter Rucksack
  • Trinkblasenrucksack oder Wasserflaschenhalter
  • Fahrradwerkzeuge
  • Fahrradpumpe
  • Innenschlauch
  • Snacks
  • Helm
  • Fahrradkleidung
  • Kleider zum Wechseln und eine Jacke für schlechtes Wetter
  • Erste-Hilfe-Kasten
  • Schlafmatte
  • Schlafsack
  • Kompaktes Camping-Handtuch
  • Taschenlampe
  • Campingkocher
  • Lebensmittel
  • Campingteller und -besteck
  • Feuchttücher

Radfahren mit Kindern

Die Mitglieder der Familie Olars sind Thule Family Life Botschafter und leben in Hälsingland im Norden Schwedens. Diese fünfköpfige Familie liebt es, die Natur zu entdecken und neue Sportarten auszuprobieren. Auf ihrem Blog Aktivt Familjeliv und auf ihren Social-Media-Kanälen möchte sie andere dazu inspirieren, sich den Rucksack umzuschnallen, die Wanderschuhe zu schnüren und die Welt zu entdecken!


Eine ihrer Lieblingsbeschäftigungen? Mountainbiken. Mit dem Rad lassen sich größere Distanzen zurücklegen und in einem Fahrradanhänger können die Kleinen ganz einfach mitfahren.


Einige ihrer Tipps für das Radfahren mit Kindern:

  • Wählen Sie die Strecke sorgfältig aus, damit sie nicht zu lang oder zu schwierig für Ihre Kinder ist.
  • Es ist wichtig, dass Sie die Reise komplett durchplanen, damit Sie wissen, wohin Sie fahren und wann Sie wieder zu Hause sein sollten. Man kann nicht allzu spontan sein.
  • Trotzdem sollten Sie immer darauf eingestellt sein, diese Pläne zu ändern, wenn es nötig ist.
  • Nehmen Sie unbedingt Snacks mit!
  • Machen Sie auf der Reise öfters Pausen, um am Fluss zu spielen oder einen großen Felsen oder Baum zu erklimmen.
  • Hauptsache Spaß! Das ist Kindern wichtiger als Geschwindigkeit oder Distanz.

Noch mehr Inspiration finden Sie in den Familienabenteuern von Aktivt Familjeliv auf ihrem Blog oder ihrem Instagramprofil @aktivtfamiljeliv


Entdecken
Camping and Outdoor adventure

Genügend Platz und Freiheit unterwegs

Camping mit Komfort – ist das möglich? Na klar!
7 beautiful bike tours for ebikes

7 schöne Radtouren für E-Bikes

Wir haben 7 schöne Reiseziele für Ihr nächstes E-Bike-Abenteuer ausgesucht!
Bike packs, bags and racks

Fahrradtaschen und Fahrradträger

Mit dem Thule Fahrradzubehör können Sie mehr Gepäck befördern und längere Touren mit dem Fahrrad genießen. Wir möchten Ihnen helfen, neue Möglichkeiten zu entdecken.